Trauer um Brigitte Roth

Alles verändert sich mit dem, der neben mir ist oder neben mir fehlt.

Sylke-Maria Pohl

Am Samstag, den 9. März 2019, verstarb plötzlich und unerwartet unsere langjährige Wegbegleiterin und Freundin  Brigitte Roth infolge eines tragischen Verkehrsunfalls im Alter von nur 53 Jahren. 

Brigitte war eine lebensbejahende, mutige und engagierte Frau, die sich den Herausforderungen des Lebens mit Zuversicht und Tatkraft stellte und vielen Menschen - nicht nur in ihrem Beruf als Krankenschwester, sondern auch in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Selbsthilfe eine verlässliche und uneigennützige Ratgeberin und Wegbegleiterin war. Ihre Liebe und Sorge galt aber vor allem ihrer Familie - den beiden Söhnen und ihrer Mutter-, für die sie sicherlich manchmal gern mehr Zeit gehabt hätte, die aber immer der verlässliche Kompass ihres Lebens waren.

Selbst in jungem Alter an Brustkrebs erkrankt, engagierte sie über viele Jahre in der Selbshilfe für Frauen mit Brustkrebs. Gemeinsam mit anderen Betroffenen gründete sie die Regionalgruppe von mamazone e.V., die sich im Jahr 2013 der Allianz gegen Brustkrebs e.V. anschloss. Viele Frauen haben Brigitte in den Gruppentreffen, aber auch bei den Patientinnentagen im Klinikum Kassel oder den Kasseler Gesundheitstagen als Ansprechpartner und engagierte Organisatorin kennen- und schätzen gelernt. Biggi, wie ihre Freundinnen sie nannten, war stets zur Stelle, wenn sie gebraucht wurde,  hatte ein offenes Ohr und eine helfende Hand für "ihre Patientinnen".

Nun ist Biggis Lebensweg auf so tragische und abrupte Weise viel zu früh zu Ende gegangen. Sicherlich hätte sie gern noch gemeinsam mit Ihren Lieben eine lange gemeinsame Zeit verbracht, neue Menschen kennen gelernt, andere Länder bereist und einfach gern gelebt. Der für uns alle unfassbare Tod hat ihr und ihrer Familie diese Möglichkeit genommen.

Brigitte Roth wird uns fehlen - als Freundin, Zuhörerin und einfach als einzigartiger Mensch. Gemeinsam mit der Familie trauern wir um eine starke, liebevolle und liebenswerte Frau, deren Zuversicht und positive Energie allen, die sie kannten, für immer in Erinnerung bleiben wird.

Mit stiller Anteilnahme

Im Namen des Vorstands und der Mitglieder der Allianz gegen Brustkrebs e.V

Annette Kruse-Keirath